Abluftanlage 

Neue Wege in der Abluftbehandlung!

Wer kennt das nicht?
Geruchsprobleme in der Abwasserbehandlung.

Auch bei hervoragend funktionierenden Abwasseranlagen treten häufig Probleme mit Geruchsbelästigung auf. Bekannt Bereiche sind Rechen- und Sandfanghalle, Fäkalannahmebereich, Bio-P-Becken und -Pumpwerke, Vor- und Nacheindicker, Schlammentwässerungsanlagen,...
In den meisten Fällen ist die Ausrüstung mit einer Abluftbehandlung schon wegen der Nähe zu Wohnbebauungen gegeben oder grundsätzliche Auflage der Genehmigungsbehörde. Manchmal wird bei einem Neubau oder einer Erweiterung die Abluftbehandlung auch erst später nachgerüstet, wenn im Betrieb nicht hinnehmbare Geruchsbelästigung auftritt.

In der Vergangenheit wurden auch von uns viele Kläranlagen mit einer Abluftbehandlung geplant. Im wesentlichen bestanden diese aus Abluftkanälen mit Ventilatoren, einem Befeuchter/Vorwäscher und der Bio-Filteranlage als fester Behälter oder im Container einschl. Elektroinstallation.
Ebenfalls gehörten Fundamente, bauliche Hüllen und Zufahrten für den Austausch des Filtermaterials dazu.

Zum Ende letzten Jahres hatten wir nun die Möglichkeit, uns ein neues System für die Abluftreinigung in der Praxis anzusehen:
Die Abluftreinigungsanlagen der Firma NEUTRALOX (R).
Wir stellen das System vor: Luftreinigung mit Ionisationsanlagen
Ionisation durch Sonneneinstrahlung oder Gewitter desodoriert und entkeimt seit Urzeiten die Lufthülle der Erde. Ionisationsanlagen nutzen diesen natürlichen Vorgang seit Jahrzehnten zur Luftreinigung. Seit vier Jahren bewähren sich die kompakten Anlagen auch in Kläranlagen und Abwasserpumpwerken. Verfahrens- und bauartbedingt stehen somit alternative Lösungen zu den konventionellen Abluftsystemen zur Verfügung, um optimale Anlagen hinsichtlich Kosten und Emissionen zu planen und zu realisieren.

Photoionisationsanlagen zur Abluftreinigung
Die Photoionisation ionisiert Luft und Schadstoffe durch UV-Strahlung.
Schadstoffbelastete Luft wird in einen Photoionisationsraum gesaugt, in dem UV-Licht Geruchs- und Schadstoffe aufbricht und die Luft entkeimt. Gleichzeitig erzeugt die Ionisierung der Luft notwendige Oxidationsmittel. Im nachgeschalteten Reaktionsraum mit selbst-regenerierendem Katalysatormaterial erfolgt eine nachhaltige und zuverlässige Beseitigung der Abluftbelastung.
Betriebserfahrungen bestätigen, dass selbst hohe Abluftbelastungen (z.B. durch H2S oder Merkaptane) beseitigt werden. Kompakte Abmaße und die Möglichkeit der diskontinuierlichen Betriebsweise bieten neue Konzepte für die Abluftbehandlung.


Aktivsauerstoffanlagen zur Raumluftreinigung
In Aktivsauerstoff-anlagen zur Raumluftreinigung erfolgt eine Aktivierung der Luft durch Mikroentladungen.
Belastete Raumluft wird angesaugt, entstaubt und im Ionisationsraum von Schadstoffen befreit. Zusätzlich erfolgt eine Verringerung der Keimbelastung. Die gereinigte Luft wird mit Überschussionen angereichert in den Raum zurückgeführt. Hierdurch wird im Raum die natürliche Selbstreinigung der Luft unterstützt. Geruchsbelastung und Keime werden direkt nach der Entstehung verringert.
In Kläranlagen ermöglicht die Raumluftreinigung durch verringerte Abluftmengen geringere Emissionen und Betriebskosten.
Die technischen Beschreibungen wurden uns freundlicherweise von der Firma Neutralox Umwelttechnik GmbH, Löhestraße 21, 53773 Hennef zur Verfügung gestellt.